Ein außerschulischer Lernort – das Amtsgericht Osnabrück

Höhere Handelsschule, FOS Wirtschaft, Bericht - 29.06.2019

Im Juni haben drei Klassen unserer Wirtschaftsabteilung an öffentlichen Sitzungen des Amtsgerichts Osnabrück teilnehmen dürfen. Bereits die Einlasskontrolle, bei der jeder Besucher, so auch unsere Schüler und Lehrkräfte, auf Waffen und gefährliche Gegenstände untersucht wurden, ließ die Nervosität steigen. In den folgenden Verhandlungen ging es um zweifachen Diebstahl in Kaufhäusern, ein weiteres Verfahren erfolgte wegen Trunkenheit am Steuer, Führen eines Fahrzeugs ohne Fahrerlaubnis und Beamtenbeleidigung. Die Schüler folgten gespannt den Anhörungen, sowie den direkt folgenden Urteilssprüchen der Richter. Die ausgesprochenen Geldstrafen sowie die zu tragenden Gerichtskosten akzeptierten die Angeklagten in beiden Fällen.

Diese Exkursion in unsere Nachbarschaft, mit ca. 200m Fußweg, war sehr eindrucksvoll.