Kuba

Der Therapiebegleithund Kuba, geb. im Juni 2018, ist ein sehr zutraulicher und menschenbezogener Labrador-Rüde. Zusammen mit seiner Besitzerin Anne Exeler, Physiotherapeutin, B.Sc., kann er für Fortbildungen zum tiergestützten Arbeiten im therapeutischen und pädagogischen Setting als freier Mitarbeiter eingesetzt werden.

Der Einsatz eines Therapiebegleithundes im Unterricht trägt zur Verbesserung des Lern- und Sozialverhaltens der Schüler sowie einer positiven und motivierten Lernatmosphäre bei.

Durch den Einsatz von Kuba in ausgewählten Fächern können Ergo- und Physiotherapieschüler erste Erfahrungen im Bereich der tiergestützten Therapie sammeln.

Tiergestützte Therapie umfasst bewusst geplante Angebote mit Tieren für Menschen mit kognitiven, sozial-emotionalen und motorischen Einschränkungen und Förderschwerpunkten. Sie beinhaltet auch gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Maßnahmen.